Montag, 14.10.2019

Druckansicht
  • Sieboptimierung

    Siebaufnahme zur EDV-Einführung ZSVA

    Die Unterstützung durch eine EDV bei der Aufbereitung von Medizinprodukten ist heutzutage üblich. Hiermit können die Prozesse nachvollziehbar dokumentiert und unterstützende Informationen genutzt werden.

    Schnorrenberg bietet Ihnen zwei Möglichkeiten zur Unterstützung bei der EDV-Einführung oder einem Systemwechsel:

    1. Datenerfassung direkt in Ihrem System

    2. Datenerfassung im Schnorrenberg-System
        und digitale Datenübergabe

    Um neben einer Standardisierung auch eine ausführliche Analyse der Siebe durchzuführen, empfehlen wir Ihnen eine Siebsichtung und Datenerfassung im Schnorrenberg-System. Wie unter dem Menüpunkt Siebsichtung beschrieben, sind damit zahlreiche Vorteile für Ihr Instrumentenmanagement verbunden.

    Wir berücksichtigen, dass Siebe gleicher Art inhaltlich voneinander abweichen können und übergeben Ihnen diese Informationen in einer Datei, welche in Ihr EDV-System eingespielt wird. Dies gilt für die Attribute der Siebköpfe, für die Siebinhalte und die ergänzende Fotodokumentation.

    Besonders wichtig ist für uns ein zuverlässiges Projektmanagement, damit Sie die Möglichkeiten Ihrer künftigen EDV sicher und umfänglich nutzen können. Dazu gehört die Beschaffung der Herstellerstammdaten, die Ausstattung mit Siebmarken und Barcode-Etiketten ebenso wie die Berücksichtigung der Arbeitsweise beim Reparaturmanagement und dem Umgang mit der Nachlegereserve.